Wie geht "Stellvertreten" ?

Es gibt das Phänomen der stellvertretenden Wahrnehmung. Sobald wir für den Moment der Aufstellung eine Rolle übernehmen, werden wir zu einem Empfänger, einer sensiblen Antenne für alles, was dieser Person, oder dem Element innewohnt.

 

Das kann alles Mögliche sein, starke Gefühle, Zuneigung, Trauer, auch körperliche Gebrechen, oder alte Kriegsverletzungen werden zum Teil wahrgenommen.

 

Die Arbeit eines Stellvertreters kann dementsprechend fordernd sein, aber es lohnt sich allemal, denn es weitet deinen Blickwinkel und dein Fähigkeit für Mitgefühl enorm. Eine Stellvertretung kann aber auch ganz ruhig verlaufen, wenn sich zum Beispiel herausstellt, dass die vertretene Person für das Anliegen keine wichtige Rolle spielt.

Vertretungen für Symbole wie Liebe, Glück, den Gewinn, oder das Ziel berichten eher von Kraft und Energie und positiven Gefühlen.

 

Eine Stellvertretung zu übernehmen ist immer freiwillig, keiner muss, jeder kann. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten nötig.

 

Sollte die übernommene Rolle besonders anstrengend ausfallen, werde ich mich nach deinem persönlichen Befinden erkundigen und bei Bedarf auswechseln oder eine Pause anbieten.